Zugang – Friedhof und Kunst

Seit genau 100 Jahren besteht die Friedhofsverwaltung in Nürnberg. Dieses Jubiläum soll mit der Ausstellung „Friedhof und Kunst“ auf dem Nürnberger Westfriedhof begangen werden.

Gezeigt wird zeitgenössische Kunst elf verschiedener Künstler, die speziell für den Ort geschaffen wurde und sich mit ihm beschäftigt. Die Kunstwerke sind dabei über das ganze Gelände verteilt. Beispiele sind:

  • Michaela Biet: zersetzende Salzsteinbüste
  • Meide Büdel: „Alpha/Omega“, fünf wassergefüllte Gruben
  • Heike und Helmuth Hahn: stilisiertes Schiff
  • Hubertus Heß: mit weißen Federn gefüllter Glassarg
  • Christian Rößner: Holzskulptur „Weiter geht’s“
  • Ralf Siegemund: „Wem die letzte Stunde schlägt“, fünf Uhren

Die Ausstellung kann noch bis 30.November 2007 täglich von 8 bis 16 Uhr auf dem Westfriedhof Nürnberg besichtigt werden.