Alte Veste bei Fürth

Alte Veste 1

In der Nähe von Fürth lohnt ein Besuch der alten Veste, die besonders während der Zeit der Kriege zwischen Wallenstein und dem schwedischen König Gustav Adolf. Zunächst kann dort ein Turm bestiegen werden, der oben einen tollen Blick über das Umland bietet. Anschließend bietet sich die Möglichkeit zum Wandern über zahlreiche Wanderwege und natürlich zur Einkehr in das Restaurant „Alte Veste“ mit vielen Plätzen auch im Freien.

Alte Veste 2

Circus Central in Schweinau

Circus Central

Der Circus Central startete am Freitag, 12.06.2009, mit seiner ersten Vorstellung das Gastspiel in Schweinau. Zu finden ist der Circus direkt auf dem Platz der Schweinauer Kirchweih, unmittelbar am Süd-Aufgang der U-Bahn-Haltestelle Hohe Marter.

Vorstellungen können in der Regel am nachmittag gegen 15 Uhr und am Abend gegen 20 Uhr besucht werden. Karten gibt es direkt an der Kasse am Zelt. Die Vorstellung dauert über 2 Stunden und bietet ein buntes Programm soviel viele Tiere.

Circus Central 2

Erlanger Bergkirchweih 2009

Erlanger Bergkirchweih

Noch bis Montag ist die Erlanger Bergkirchweih geöffnet und lädt zum Besuch der zahlreichen Keller. Durch das schöne Wetter kamen bereits Tausende Besucher aus Erlangen und Umgebung, so dass oft kaum noch ein Platz zum Sitzen zu bekommen war. Darüberhinaus werden zahlreiche Fahrgeschäfte geboten, vor allem das Riesenrad und das Kettenkarussel, aber auch Autoscooter, Schiff und vieles weitere.

Relegationsspiel „1.FCN – Energie Cottbus“

Relegationsspiel

Auch zum zweiten Relegationsspiel des 1.FC Nürnberg gegen Energie Cottbus, konnten die Fans zum Public Viewing auf der Wöhrder Wiese zusammenfinden. Ähnlich wie schon bei den letzten Spielen der Fussball-EM wurde der hintere Teil der Wiese abgesperrt, um eine Zugangskontrolle (Flaschenverbot!) zu ermöglichen. Im abgesperrten Bereich wurden dann aber eine Bühne, eine Großbildleinwald sowie zahlreiche Buden mit Essen und Trinken geboten.

Mit 2:0 konnte das Ergebnis des Spiels an das 3:0 des Hinspiels anknüpfen und sorgte natürlich für allerbeste Stimmung bei den Fans, die noch lange über die Wöhrder Wiese zogen.