Nürnberg und die Fussball-WM in Südafrika

Die Fussball-WM in Südafrika wurde auch in Nürnberg groß gefeiert. So kam erneut die eine große Public-Viewing-Area auf der Wöhrder Wiese zum Einsatz. Hier versammelten sich teilweise zehntausende Menschen, um spannende Fussball-Spiele zu verfolgen und sich nebenbei an einer der zahlreichen Buden zu versorgen.

Die Wöhrder Wiese war natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten für Public Viewing. Auch zahlreiche Lokale in der Altstadt (z.B. das Bratwurst Röslein oder der Spießgeselle) oder Biergärten in der Umgebung (Lederer, Gärtla, etc.) boten große Leinwände für die WM an.

Besonderes Highlight nach jedem Deutschland-Sieg: die Fans ziehen über den abgesperrten Altstadt-Ring vom Hauptbahnhof bis zum Plärrer, um zu Feiern und die Stimmung zum Kochen zu bringen.

Relegationsspiel „1.FCN – Energie Cottbus“

Relegationsspiel

Auch zum zweiten Relegationsspiel des 1.FC Nürnberg gegen Energie Cottbus, konnten die Fans zum Public Viewing auf der Wöhrder Wiese zusammenfinden. Ähnlich wie schon bei den letzten Spielen der Fussball-EM wurde der hintere Teil der Wiese abgesperrt, um eine Zugangskontrolle (Flaschenverbot!) zu ermöglichen. Im abgesperrten Bereich wurden dann aber eine Bühne, eine Großbildleinwald sowie zahlreiche Buden mit Essen und Trinken geboten.

Mit 2:0 konnte das Ergebnis des Spiels an das 3:0 des Hinspiels anknüpfen und sorgte natürlich für allerbeste Stimmung bei den Fans, die noch lange über die Wöhrder Wiese zogen.

Eislaufen in Nürnberg

Eislaufen am Dutzendteich

Derzeit bietet die Region Nürnberg wieder zahlreiche Möglichkeiten für Eisläufer. Zu den ausreichend gefrorenen und daher offiziell freigegebenen Flächen gehören nicht nur Valznerweiher, Forstweiher, Langwassersee und Marienbergweiher, sondern auch der große und kleine Dutzendteich. In Erlangen ist der Dechsendorfer Weiher ein beliebtes Ausflugsziel. Trotz der aufgrund des vielen Schnees auf der Fläche derzeit eher schwierigen Bedingungen finden sich regelmäßig viele Läufer und Hockey-Spieler ein.

Als Alternative bietet sich natürlich immer der öffentliche Eislauf in der Arena inkl. der empfehlenswerten wöchentlichen Eisdisco an. Für Einsteiger ist dies sicherlich empfehlenswert, da nicht nur optimale Eisbedingungen herrschen, sondern man sich auch an den Banden am Rand sehr gut festhalten kann.

Eine Übersicht zu den aktuell freigegebenen Eislaufflächen in Nürnberg bietet der SportService der Stadt Nürnberg. Die Seite ist leider sehr versteckt auf nuernberg.de zu finden oder direkt hier.

4. Firmenlauf der Metropolregion Nürnberg 2008

Der 4.Firmenlauf der Metropolregion Nürnberg fand am 30.April 2008 unter guten Bedingungen statt. Das Wetter war weder zu kalt noch zu warm, die Organisation hervorragend, dennoch fanden sich leider etwas weniger Läufer als im Vorjahr auf der 6km langen Strecke ein.

Start- und Ziellinie war wie immer an der Steintribüne in der Nähe des Dutzendteichs, wo sich die Läufer der teilnehmenden Firmen vorab treffen und an zahlreichen Ständen informieren und stärken konnten. In einem Beutel erhielt jeder Teilnehmer ein Magazin mit allen Informationen zum Lauf, eine Startnummer, einen Fitness-Riegel, einen Getränke-Gutschein, etc. Die Teilnahmegebühren, die für den Beutel entrichtet werden mussten, gingen natürlich erneut an einen guten Zweck.

Wichtigster Unterschied zu den Vorjahren war mit Sicherheit die veränderte Streckenführung. Die Route führte nämlich in die entgegengesetzte Richtung, hin zur Messe und der großen Straße. Und das aus gutem Grund, denn so konnten die Engpässe gleich zu Beginn des Laufes vermieden und deutlicher weniger „Stau“ als sonst erzeugt werden. Leider entfiel aber auch die Wahl zwischen einer langen und einer kurzen Strecke und insgesamt war die Strecke deutlich weniger abwechslungsreich.

Gegen Ende des Laufes verschlechtere sich das Wetter leider deutlich und heftige Regenfälle hielten einige Teilnehmer davon ab, auch noch die abschließende Party mit Live-Band zu besuchen.

Holiday on Ice: Mystery

Holiday on Ice war mit der Show „Mystery“ vom 14.11. bis zum 18.11. auch in der Nürnberger Frankenhalle zu Gast.

Vor fast ausverkaufter Halle präsentierten die Eiskunstläufer ein Programm aus unterschiedlichen Szenen, die nur lose miteinander verbunden und ohne durchgehende Hintergrundgeschichte waren. Themen waren beispielsweise „Alice im Jazzland“, eine Parkbank in New York, eine Elfenhochzeit oder die Sternzeichen.

Die Musik bestand aus einer bunten Mischung bekannter Hits aus Pop, Rock und Klassik, speziell arrangiert für Holiday on Ice. Stargast der Show war Magdalena Brzeska, die zweimal während der Vorstellung einige Akrobatik-Übungen präsentierte, jedoch nicht auf Schlittschuhen und sehr kurz.

Insgesamt ist Holiday on Ice eine sehenswerte Show gelungen, deren Eintrittspreise angemessen angesetzt wurden.

Holiday on Ice: Mystery

Fürthermare eröffnet

Nachdem an dieser Stelle bereits über die Baustelle des Fürthermare berichtet wurde, kann sich inzwischen jeder selbst ein Bild vom neuen Bad am Fürther Scherbsgraben machen.

Während für den Eröffnungstag, am 27.10.2007, eher schwache Besucherzahlen berichtet wurden, sollten diese sich inzwischen deutlich erholt haben. Zu Allerheiligen stieß das Fürthermare deutlich an seine Grenzen, was durch lange Schlangen an den Kassen und Enge in den Schwimmbecken mehr als deutlich wurde. Durch außerordentlichen Personaleinsatz im Eingangsbereich konnte jedoch eine einigermaßen schnelle Abwicklung sichergestellt werden.


Hitflip - die DVD Tauschbörse - DVDs günstig tauschen statt teuer mieten oder kaufen

Das Fürthermare selbst teilt sich in drei große Bereich: das Spaßbad, die Therme und den Wellness/Sauna-Bereich. Während im Spaßbad insbesondere die Rutschenanlage mit zwei normalen und einer Reifenrutsche sowie einem großen Strömungskanal überzeugt, findet sich in der Therme ein Vielzahl unterschiedlich warmer Becken mit Thermalwasser. Richtige Ruhe und Entspannung kann aber nur an weniger stark frequentierten Tagen aufkommen, gerade da das ursprüngliche Eintrittsverbot für Kinder unter 16 Jahren inzwischen wieder gelockert wurde. Ein zusätzliches Highlight hier ist die Solegrotte, in der man sich richtig treiben lassen kann. Vorsicht: hier entstehen Zusatzkosten in Höhe von einem Euro!

Insgesamt ist das Bad auf dem neuesten Stand der Technik und ermöglicht bargeldloses Zahlen und Öffnen von Spinden mit Hilfe eines Chips an den Eintritts-Armbändern. Praktisch ist dies vor allem, um im Restaurant des Fürthermare essen oder den Eintritt in die Solegrotte begleichen zu können, ohne einen Geldbeutel mitnehmen zu müssen. Eine Sache fehlt jedoch: ein richtiges Schwimmerbecken zum Bahnenschwimmen gibt es im Fürthermare nicht. Insofern bleibt das Steiner „Palm Beach“ weiterhin das abwechslungsreichste Bad in der Region, auch wenn das Fürthermare eine gute Alternative darstellt.

Hier geht es zur offiziellen Webseite des Fürthermare!

Tanz-Open-Air in der Katharinenruine

Einmal im Jahr veranstaltet die Tanzschule Schlegl in der Katharinenruine eine Tanzveranstaltung unter freiem Himmel. Das diesjährige Tanzevent am 21.September 2007 profitierte von dem guten Wetter, so dass auch am Abend (Beginn: 19 Uhr) nicht gefroren werden musste.

Neben zahlreichen abwechslungsreichen Tanzrunden überzeugten insbesondere die Show der „Dance4Fans“-Gruppe der Tanzschule Schlegl. Während am Anfang noch viel Platz zum Tanzen vorhanden war, wurde es später aufgrund des großen Andrangs doch etwas schwieriger. Zum Schluss bestand noch die Möglichkeit zum Weitertanzen die nahe gelegene Tanzschule zu besuchen.

Tanz-Open-Air in der Katharinenruine 2007

Radrennen „Rund um die Nürnberger Altstadt 2007“

Am Sonntag, den 16.September 2007, findet zum 17.Mal das internationale Radrennen „Rund um die Nürnberger Altstadt“ statt. Geboten wird wie in jedem Jahr ein Jedermann-Rennen um den Preis der Nürnberger Nachrichten sowie ein buntes Rahmenprogramm.

Die Highlights sind jedoch das Rennen der „Elite Männer“ mit den bekannten Teams T-Mobile, Gerolsteiner und Milram sowie das Weltcup-Rennen der Frauen über 117 Kilometer.

Entlang der Strecke bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, das Rennen mit eigenen Augen sowie über Großbildleinwände mit Live-Kommentar zu verfolgen. Empfehlenswert ist z.B. die Übertragung direkt am Plärrer von wo man zur Ziellinie am Opernhaus laufen kann. Weitere Infos gibt es hier!

Baustelle des Fürthermare

Besucher des Eröffnungsfests der neuen Fürther Uferpromenade konnten am letzten Wochenende gleich ein weiteres Highlight des Jubiläumsjahrs besichtigen.

Erst im Herbst des Jahres wird das neue Thermalbad „Fürthermare“ neben dem Freibad am Scherbsgraben eröffnet. Einen exklusiven Rundgang über die Baustelle konnten die Besucher aber schon früher machen. Obwohl zur Fertigstellung sicherlich noch viel Arbeit nötig ist, macht das Bad einen vielversprechenden Eindruck und könnte durchaus zur Konkurrenz für das Steiner „Kristall Palm Beach“ werden.

Fürthermare

Rückblick: DFB-Pokal-Sieg des 1.FC Nürnberg

Am 27.Mai 2007 war es soweit: nach dem bis zum Schluss spannenden Pokalsieg des 1.FC Nürnberg am Vortag versammeln sich Tausende auf dem überfüllten Nürnberger Hauptmarkt um den Club zu feiern. Schon ab Mittag werden die Fans mit viel Musik unterhalten, die Mannschaft landet jedoch erst gegen 14 Uhr auf dem Nürnberger Flughafen und kommt durch die vielen Fans am Straßenrand nur langsam in Richtung Hauptmarkt voran. „Rückblick: DFB-Pokal-Sieg des 1.FC Nürnberg“ weiterlesen