Kleinanzeigen für Nürnberg

Wenn man in Franken wohnt, dann gibt es eine tolle Möglichkeit, den alten Kram, den man nicht mehr benötigt, zu verkaufen. Gerade für sperrige Dinge wie Möbel eignet sich diese Plattform. Ich spreche von der Zeitung Sperrmüll. Unter dem Motto „Kleinanzeigen Nürnberg“ kann man dort kostenlos seine lokale Kleinanzeige aufgeben. Für Jeden ist dort die passende Kategorie dabei, von Tickets über Möbel bis hin zu Autos findet man alle möglichen Angebote und Gesuche. Auch online kann man Anzeigen für die Zeitung aufgeben und bestehende Anzeigen durchforsten. Der Bayer und Franke findet dort alles, was das Herz begehrt. Da das Motto „Kleinanzeigen Nürnberg“ lautet, werden auch nur Anzeigen in einem Umkreis von maximal 150 km rund um die Stadt in der lokalen Ausgabe veröffentlicht. So kann man sich immer sicher sein, dass jeder interessante Artikel bequem selbst abholbar ist, oder die verkauften Artikel vom Käufer abgeholt werden können.

Webseiten-Bericht: Nürnberg-Blog.de

In loser Folge soll hier über weitere Webseiten und Blogs rund um die Stadt Nürnberg berichtet werden. Den Anfang macht das seit November 2005 existierende „Nuernberg-Blog.de„.

Bei dem Projekt der Hamburger adfire GmbH handelt sich ein um ein Blog auf WordPress-Basis. Es gibt jedoch kein festes Autoren-Team, das sich um die Inhalte der Seite kümmert, vielmehr werden die Leser des Blogs aufgefordert, selbst Beiträge beizusteuern. Damit sich das auch lohnt, erhält monatlich der Blogger mit den meisten Beiträgen einen Preis (z.B. MP3-Player von Creative im August 07).

Leider bezieht sich die Preisvergabe nicht allein auf das Nürnberger Blog, sondern auf alle sogenannten Stadtblogs von adfire. Somit schwinden die Chancen eines Gewinns enorm, denn der aktivste Blogger im Bielefeld-Blog brachte es im aktuellen Monat auf enorme 108 Artikel. Um hier mithalten zu können, ist auf jeden Fall große Ausdauer gefragt.

Den Nürnbergern scheint dieser Aufwand zuviel zu sein, denn im Nürnberg-Blog wurde schon seit Februar 2007 kein einziger Beitrag mehr veröffentlicht. Aber auch die davor erschienenen Artikel können nicht wirklich überzeugen. Überwiegend handelt es sich um unverändert übernommene Pressemitteilungen der Nürnberger Feuerwehr und Polizeipräsidien, andere Autoren wählten gar Themen ohne jeglichen Bezug zur Stadt.

Für aktuelle Nürnberg-Informationen eignet sich das Blog derzeit also leider nicht. Da sich derzeit kein weitere Aktivität abzeichnet, bleibt den Machern eine Überarbeitung des Anreizsystems als wahrscheinlich beste Lösung, um neue Autoren zu gewinnen.