Kleinanzeigen für Nürnberg

Wenn man in Franken wohnt, dann gibt es eine tolle Möglichkeit, den alten Kram, den man nicht mehr benötigt, zu verkaufen. Gerade für sperrige Dinge wie Möbel eignet sich diese Plattform. Ich spreche von der Zeitung Sperrmüll. Unter dem Motto „Kleinanzeigen Nürnberg“ kann man dort kostenlos seine lokale Kleinanzeige aufgeben. Für Jeden ist dort die passende Kategorie dabei, von Tickets über Möbel bis hin zu Autos findet man alle möglichen Angebote und Gesuche. Auch online kann man Anzeigen für die Zeitung aufgeben und bestehende Anzeigen durchforsten. Der Bayer und Franke findet dort alles, was das Herz begehrt. Da das Motto „Kleinanzeigen Nürnberg“ lautet, werden auch nur Anzeigen in einem Umkreis von maximal 150 km rund um die Stadt in der lokalen Ausgabe veröffentlicht. So kann man sich immer sicher sein, dass jeder interessante Artikel bequem selbst abholbar ist, oder die verkauften Artikel vom Käufer abgeholt werden können.

Altstadtfest 2010

Noch bis 26.09.2010 findet in Nürnberg des jährliche Altstadtfest statt und sorgt für viel Stimmung in den zahlreichen Festbuden rund um den Hans-Sachs-Platz und die Insel Schütt. Auf dem Hauptmarkt kann man zugleich den Herbstmarkt besuchen und die Festplatzbühne bietet ein täglich wechselndes Programm.

Die Highlights des Altstadtfest waren neben dem traditionellen Fischerstechen und dem Feuerwerk rund um die Pegnitz, besonders die vielen Auftritte auf der Bühne. Neben einer Beatles-Revival-Band und einer Abba-Revival-Band wartet an kommenden Wochenende noch eine Show der lokalen Band „Wassd scho? Bassd scho!“ auf die Altstadtfest-Besucher.

Hafenrundfahrt Nürnberg

Die Firma Neptun Schiffsreisen bietet ab der Anlegestelle Gebersdorf regelmäßig Fahrten auf einem Personenschiff an. Die Route führt ausgehend von Gebersdorf durch den Rhein-Main-Donau-Kanal bis zum ersten Highlight, der Schleuse. Nach dem Aufstieg in der Schleuse geht es weiter bis kurz vor die Eibacher Schleuse, wo das Schiff abbiegt und eine interessante Rundfahrt durch den Nürnberger Hafen macht. Hier wird auch gewendet und die Rückfahrt angetreten.

An Bord kann man sowohl außen an Deck sitzen als auch in einer der beiden Etagen des Innenraums. Als Verpflegung während der Fahrt können Getränke und Kuchen bestellt werden. Am Sonntag vormittag gibt es zudem die Möglichkeit, die Fahrt mit einem Brunch zu verbinden. Dabei steigt der Preis für eine Fahrt jedoch von 12 Euro auf 32,50 Euro.

Nürnberger Volksfest 2010

Am gestrigen Sonntag endete das Nürnberger Herbstvolksfest 2010 mit einem großen Abschlussfeuerwerk. Aufgrund des überwiegend schlechten Wetter konnte in diesem Jahr keine überdurchschnittlich positive Bilanz gezogen werden, jedoch äußerten sich die Schausteller zufrieden.

Einige Attraktionen waren zum ersten Mal in Nürnberg zu sehen. So beispielsweise der „Hexentanz“, ein Fahrgeschäft mit vorwärts und rückwärts drehenden Gondeln. Aber es gab auch ein Wiedersehen mit Attraktionen, die schon länger nicht mehr zu sehen waren, wie der „Rotor“, bei man erleben kann wie es ist, bei hoher Drehgeschwindigkeit an einer Wand zu kleben.

Stadtpark Nürnberg

Zu allen Jahreszeiten ist der Nürnberger Stadtpark einen Besuch wert. Für einen längeren Aufenthalt im Sommer bieten sich insbesondere die vielen fest installierten Liegestühle an, dir vor allem rund um den See platziert sind. Aber auch sonst gibt es viel zu sehen, besonders hervorzuheben ist dabei natürlich der große Neptunbrunnen sowie die schönen Gartenanlagen.

Ebenso zum Stadtpark gehört das Parkcafe mit seinen zahlreichen und gut besuchten Partys sowie einem Thai-Restaurant. Zu erreichen ist der Park ganz einfach auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, z.B. über die nahegelegene U-Bahn-Station Rennweg.

Summer in the City 2010

Auf der Insel Schütt kann man in diesem Jahr zum ersten Mal „Summer in the City“ erleben, eine riesengroße Strandfläche, die sich fast über die ganze Insel erstreckt. Auf dem feinen Sand findet man zahllose Liegestühle, Bars, Essensstände, Tische und vieles mehr. Für Sportler gibt es sogar mehrere Beach-Volleyballfelder. Besonderes Highlight ist aber die Bar im Wasser. Hier hat man sogar die Möglichkeit auf Stühlen innerhalb des flachen Pools zu sitzen und die Füße ins Wasser zu stellen. Insgesamt kann man nur hoffen, dass eine ähnliche Veranstaltung auch 2011 wieder nach Nürnberg kommt.

Nürnberg und die Fussball-WM in Südafrika

Die Fussball-WM in Südafrika wurde auch in Nürnberg groß gefeiert. So kam erneut die eine große Public-Viewing-Area auf der Wöhrder Wiese zum Einsatz. Hier versammelten sich teilweise zehntausende Menschen, um spannende Fussball-Spiele zu verfolgen und sich nebenbei an einer der zahlreichen Buden zu versorgen.

Die Wöhrder Wiese war natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten für Public Viewing. Auch zahlreiche Lokale in der Altstadt (z.B. das Bratwurst Röslein oder der Spießgeselle) oder Biergärten in der Umgebung (Lederer, Gärtla, etc.) boten große Leinwände für die WM an.

Besonderes Highlight nach jedem Deutschland-Sieg: die Fans ziehen über den abgesperrten Altstadt-Ring vom Hauptbahnhof bis zum Plärrer, um zu Feiern und die Stimmung zum Kochen zu bringen.

Nürnberger Hafenfest 2010

Am 04.07.2010 schloss der Nürnberger Hafen das jährliche Hafenfest mit einem großen Feuerwerk ab. An den beiden Tagen davor wurde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm am Hafen geboten, natürlich mit viel Programm auf dem Wasser. Dazu gehörten natürlich auch diesmal ein Festzelt mit Live-Band sowie zahlreiche Kirchweih-Buden mit Essen und Getränken sowie einigen Spielmöglichkeiten. Durch das perfekte Wochenendwetter konnten zahlreiche Besucher das Hafenfest genießen.

Stadtverführungen 2010

Vom 18. bis 20.06.2010 war es wieder soweit! Bei den Nürnberger Stadt(ver)führungen unter dem Motto „Menschen in Bewegung“ konnte man an einer Vielzahl von Führungen durch Nürnberg und Fürth teilnehmen. Voraussetzung war lediglich der Erwerb eines Türmchens (als Eintrittskarte) zum Preis von 7 Euro. Das Veranstaltungsprogramm umfasste die Themen:

  • Bahngeschichte
  • Fürther Straße
  • Sportliches
  • International
  • Stadtteile
  • Prominente
  • Altstadt
  • Kulissen
  • Kulinarisches
  • Kirchen
  • Melanchthon und Scharrer
  • Spätes
  • Kinder
  • Fürth

Ein Beispiel für eine sehr gefragte Führung war die durch das Grand Hotel am Nürnberger Bahnhof. Zu sehen gab es nicht nur das Restaurant, den Festsaal und Konferenzräume, sondern auch verschiedene Zimmer und Suiten. In der Executive Suite wartete zudem mit einer Tanzgruppe eine echte Überraschung auf die Teilnehmer der Führung.

Die Blaue Nacht 2010

Am 15.05.2010 begann um 19 Uhr die Blaue Nacht mit dem Thema „unterwegs“. Zu erleben waren über 200 Programmpunkte an mehr als 70 verschiedenen Institutionen, die mit einer speziellen Eintrittskarte besucht werden konnten. Die ganze Altstadt erstrahlte dabei im Schein blauer Lampen.

Besonderes Highlight war in diesem Jahr das vertikale Tanztheater am Hauptmarkt, das viele Besucher zu seinen vier Aufführungen lockte. Eine Gruppe Pariser Künstler zeigte dabei an Seilen hängend eine extra für die Blaue Nacht kreierte Choreographie auf einer Leinwand. Zudem war an der Kaiserburg erneut die beliebte Projektion wechselnder Bilder zu sehen, die bereits in den Vorjahren begeisterte.

Auf dem Kornmarkt bot Nestle Schöller auf über 600 qm ein Labyrinth mit kniffligen Aufgaben. Leider ergaben sich hier lange Wartezeiten. Andere Ausstellungen blieben jedoch eher Geheimtipps, so eine Installationen aus unzähligen digitalen Bilderrahmen, die im 8.Stock des Parkhauses am Sterntor Urlaubsfotos zeigte.